Ehrenamtliche Unterstützung des DRK Rettungsdienst Ulm

Die Bereitschaft Ulm unterstützt die Rettungsdienst Ulm gGmbH mit ehrenamtlichen Helfern. Interessierte Helfer können mit dementsprechender, rettungsdienstlicher Ausbildung in folgenden Bereichen des Rettungsdienstes aktiv werden:

  • Notfallrettung

Vor allem an Wochenenden besetzen erfahrene ehrenamtliche Helfer mit der Qualifikation "Rettungshelfer" oder "Rettungssanitäter" tagsüber und nachts als Fahrer Rettungsfahrzeuge. Außerdem unterstützen Helfer des "Hintergrunddienstes" die Rettungswache 1 (DRK) bei größeren Schadensereignissen, falls alle regulären Rettungsmittel im Einsatz sind und zusätzliche Transportkapazität sowie Personal benötigt wird. Des Weiteren stellt die Bereitschaft Ulm die "Ersthelfergruppe Einsingen" mit mehreren Helfern und Material.

  • Krankentransport

Im Krankentransport sind unsere Helfer mit den Qualifikationen Sanitätshelfer, Rettungshelfer und Rettungssanitäter gefragt. Sie stellen regelmäßig die Besatzung des sog. "Spät-KT". Diese an fast allen Wochentagen von 18-22 Uhr stattfindende Spätschicht ist mittlerweile fester Bestandteil des Dienstgeschehens.

  • Bluttransport

Auch im Bluttransport sind ehrenamtliche Helfer aktiv. Mindestvoraussetzung ist ein ausführliches Praktikum sowie die Qualifikation "Sanitätshelfer".

 

Die intensive Zusammenarbeit mit dem Ulmer Rettungsdienst ist uns extrem wichtig. Wir versuchen unsere Helfer somit "fit" für Einsätze im Rahmen des Katastrophenschutz sowie für Sanitätsdienste zu halten. Natürlich unterstützt uns der Rettungsdienst bei Groß- oder Sonderveranstaltungen genauso mit Fahrzeugen und Personal.

 

Weitere Informationen zur Rettungsdienst Ulm gGmbH gibt es unter: www.drk-ulm.de