Leistungsmodul Erstversorgung

Gerätewagen Sanität

Das Leistungsmodul Erstversorgung ist eines der beiden Module, welche durch die Umstrukturierung der Einsatzeinheiten in Baden-Württemberg im Jahr 2008 aus der ehemaligen Sanitätsgruppe hervorgegangen sind. Dementsprechend untersteht es im Einsatz nach wie vor dem Gruppenführer Sanität. 

Aufgaben

Das Modul Erstversorgung ist das Kernelement der Einsatzeinheit im Sanitätseinsatz. Es hat die Aufgabe, bei großen Schadensereignissen zusätzliches Personal und Material für die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Patientenversorgung bereitzustellen. Dazu kann es entweder alleine eine so genannte Patientenablage einrichten, an der auf die Schnelle rund zehn Verletzte registriert und versorgt werden können, oder aber es errichtet und betreibt zusammen mit den anderen Modulen der Einsatzeinheit 1 und einer weiteren Einsatzeinheit einen Behandlungsplatz für rund 25 Verletzte (BHP 25). 

Ausstattung

Das Modul Erstversorgung verfügt über zwei Fahrzeuge: einen Gerätewagen Sanität (GW San) und einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Der GW San ist gewissermaßen das "Flaggschiff" unserer Einsatzeinheit. Es handelt sich dabei um einen Mercedes-Benz Vario mit festem Kofferaufbau und Ladebordwand, der im Rahmen einer Beschaffung des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2010 an unsere Einsatzeinheit übergeben wurde. Das Fahrzeug führt das notwendige medizinische und technische Material für den Aufbau und Betrieb der Patientenablage oder des Anteil unserer Einsatzeinheit an einem BHP 25 mit, unter anderem:

  • 2 aufblasbare Schnelleinsatzzelte (inkl. Zeltleuchten und Zeltheizung)
  • 6-kVA-Ersatzstromerzeuger
  • 10 DIN-Krankentragen
  • 5 Spineboards
  • 2 Vakuummatratzen
  • 3 AED
  • 4 Notfallrucksäcke
  • diverses Verbrauchsmaterial

Der ebenfalls in das Leistungsmodul integrierte MTW dient dem Transport von weiterem Personal und für Logistikaufgaben.